Download Technische Expertensysteme: Grundlagen, Programmiersprachen, by Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hartmann, Dipl.-Inform. Karlheinz PDF

By Prof. Dr.-Ing. Dietrich Hartmann, Dipl.-Inform. Karlheinz Lehner (auth.)

Expertensysteme, ein erster Schritt in Richtung "Künstliche Intelligenz", werden insbesondere auch für Ingenieuranwendungen immer bedeutsamer. Daher wendet sich dieses praxisorientierte Lehrbuch in erster Linie an Ingenieure. Es liefert eine fundierte Einführung in Aufbau und Arbeitsweise von Expertensystemen und ihren Grundlagen. Die Programmiersprachen LISP und PROLOG, oft foundation für Expertensysteme, werden ebenso vorgestellt wie realisierte Anwendungen aus der Ingenieurpraxis. Technische Expertensysteme wendet sich an Ingenieurstudenten und praktizierende Ingenieure, die sich in den modernen Themenkreis einführen lassen wollen. Das Buch eignet sich insbesondere zum Selbststudium.

Show description

Read Online or Download Technische Expertensysteme: Grundlagen, Programmiersprachen, Anwendungen PDF

Similar german_5 books

Objektorientiert strukturiertes Programmiersystem für NC-Mehrschlittendrehmaschinen

Die vorliegende Arbeit entstand wahrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitar beiter am Institut fur Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrich tungen (ISW) der Universitat Stuttgart. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. DrAng. A. Storr fur seine Unterstutzung und seine kritischen Anregungen bei der Erstellung dieser Arbeit sowie fur die Ubernahme des Hauptberichts.

Darstellungen von Gruppen: Mit Berücksichtigung der Bedürfnisse der Modernen Physik

Die Matrizen, die zu Transpositionen gehören, nicht nur (wie bei der natürlichen Darstellung) leicht berechnen, sondern unmittelbar hin­ schreiben kann. Und die orthogonale Darstellung ist es ja, die bei den Anwendungen quick immer gebraucht wird (IV § five und 6). In VIII § five ist die Freudenthalsche explizite Spindarstellung der Drehgruppe hinzugekommen, die ebenso wie der oben genannte Satz über die Darstellungsgrade bereits in die 1963 erschienene englische Ausgabe des Buches aufgenommen worden conflict.

Grundzüge der Ausgleichungsrechnung nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendungen in der Geodäsie

Nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendung in der Geodsie.

Additional info for Technische Expertensysteme: Grundlagen, Programmiersprachen, Anwendungen

Example text

Wahrend die erste SchluBfolgerung zwingend riehtig ist, stellt die zweite SchluSfolgerung einen TrugschluS dar. Urn folglich "intuitive" Formulierungen zu vermeiden und die Riehtigkeit bzw. 1 Pradikatenkalkul 47 - korrekte SchluBfolgerungen erlauben und konkrete Arbeitsanweisungen enthalten. Das Pradikatenkalkiil und sein Vorganger, das Aussagenkalkiil, stellen eine solche "Arbeitsanweisung" dar, die streng den Prinzipien des logischen Denkens gehorchen und die eine korrekte Formulierung von Problemen erlauben.

Ein Frame beschreibt ein Objekt mit all seinen zugehOrigen Eigenschaften und moglichen Szenarien (Taxonomie-Wissen). ), haben und selbst mit einem Namen identifiziert werden konnen. Anschaulich kann man sich einen "Frame" als eine Art "Fragebogen" vorstellen, der nach einer Schablone detailliert Wissen enthalt. Mit Frames kann man relativ gut spezifizieren, welche Attribute ein Objekt besitzt, welchen Regeln (rules) ein Objekt unterworfen ist und wie mit Objekten verfahren werden soli oder wie nicht.

Jedes Bauteil ist somit ein Objekt, das mit anderen Objekten verbunden ist, was genau dem Denkproze8 beim Konstruieren entspricht. Statt - wie traditionell ublich - nur mit passiven Datenmodellen als Basis zu arbeiten, wird mit aktiven Objekten gearbeitet. Hierbei werden verschiedene Wissensbanken eingesetzt, in denen das gesamte Konstruktionswissen uber die Objekte und ihr Verhalten bei Veranderung abgespeichert ist. Es wird primar mit Entwurfszielen und Konstruktionsregeln gearbeitet, die in fUr die Wissensauswertung adaquater Form struktuiert sind.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 8 votes