Download Statistische Tafeln zur multivariaten Analysis: Ein Handbuch by Dr. sc. math. Heinz Kres (auth.) PDF

By Dr. sc. math. Heinz Kres (auth.)

Show description

Read Online or Download Statistische Tafeln zur multivariaten Analysis: Ein Handbuch mit Hinweisen zur Anwendung PDF

Similar german_5 books

Objektorientiert strukturiertes Programmiersystem für NC-Mehrschlittendrehmaschinen

Die vorliegende Arbeit entstand wahrend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitar beiter am Institut fur Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrich tungen (ISW) der Universitat Stuttgart. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. DrAng. A. Storr fur seine Unterstutzung und seine kritischen Anregungen bei der Erstellung dieser Arbeit sowie fur die Ubernahme des Hauptberichts.

Darstellungen von Gruppen: Mit Berücksichtigung der Bedürfnisse der Modernen Physik

Die Matrizen, die zu Transpositionen gehören, nicht nur (wie bei der natürlichen Darstellung) leicht berechnen, sondern unmittelbar hin­ schreiben kann. Und die orthogonale Darstellung ist es ja, die bei den Anwendungen quickly immer gebraucht wird (IV § five und 6). In VIII § five ist die Freudenthalsche explizite Spindarstellung der Drehgruppe hinzugekommen, die ebenso wie der oben genannte Satz über die Darstellungsgrade bereits in die 1963 erschienene englische Ausgabe des Buches aufgenommen worden conflict.

Grundzüge der Ausgleichungsrechnung nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendungen in der Geodäsie

Nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendung in der Geodsie.

Additional resources for Statistische Tafeln zur multivariaten Analysis: Ein Handbuch mit Hinweisen zur Anwendung

Example text

R. 2 1 + P . S. BARTLETT i(N XB mit - 1) - 2"1 p q f . (p + q + Freiheitsgraden ( N = Umfang der Probe ) (bb) 1)] . In 11. R. 2) gegebenen Ausdrücken lediglich setzen. 4) Literatur zu den Approximationen BARTLETT, M. S. : Multivariate Analysis. J. Roy. Statist. , Series B, Vol. ~, 176 - 197 (1947). RAO, C. R. : Advanced Statistical Methods in Biometrie Research. New YorkR: Wiley, 1952. (4) Hinweise auf unterschiedliche Bezeichnungsweisen: Im Umgang mit der Fachliteratur ist besonders auf die leicht zu Verwechslungen führende Viel= falt in der Bezeichnung der SP-Matrizen und der Parameter zu achten.

BARTLETT Es gilt hier 2 XB "v V = -(n e + n h p + nh + 1 2 p + nh + 1 2 - (n + n h e mit f p nh ) In A ) i=l ln (l+A i ) Tl Freiheitsgraden. R. RAG genauer Werte. 2) Die F-Approximation von C. R. 2 1 + P . S. BARTLETT i(N XB mit - 1) - 2"1 p q f . (p + q + Freiheitsgraden ( N = Umfang der Probe ) (bb) 1)] . In 11. R. 2) gegebenen Ausdrücken lediglich setzen. 4) Literatur zu den Approximationen BARTLETT, M. S. : Multivariate Analysis. J. Roy. Statist. , Series B, Vol. ~, 176 - 197 (1947). RAO, C.

J. Roy. Statist. , Series B, Vol. ~, 176 - 197 (1947). RAO, C. R. : Advanced Statistical Methods in Biometrie Research. New YorkR: Wiley, 1952. (4) Hinweise auf unterschiedliche Bezeichnungsweisen: Im Umgang mit der Fachliteratur ist besonders auf die leicht zu Verwechslungen führende Viel= falt in der Bezeichnung der SP-Matrizen und der Parameter zu achten. J. W. F. N (N) N n P P P P H A Sh B ~ A Se A G A ~ q q1 q ne n n n - p (*) Siehe Literatur zu Kapitel O. 371918 0 •. 01 r-t n 0 ::; (1) ......

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 5 votes